An Frankreich hängen so viele Erinnerungen, SO VIELE, und dabei ist es noch gar nie passiert - aber das kleine Auto, das Foto im Portemonnaie, ich am flirrenden Straßenrand mit Gepäck, das ist alles so oft gedacht und ausgeschmückt worden. Und lachen. So viel lachen. Und ständig das Gefühl, das sei die Geschichte meines Lebens. Das Gefühl werde ich nicht haben, genausowenig wie die zirpenden Grillen im Gras, aber ich lerne seine Mutter kennen, die so klein ist, dass ich ihr auf den Kopf spucken kann. Das Lustigste ist, er meinte vor zwei Jahren, er fahre in zwei Jahren nach Frankreich und nehme mich dann mit. Jetzt bin ich siebzehn, jetzt passiert's. (Hoffe ich.)
16.3.10 20:12
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de

bjo + chaste