Welche Emotionen sind es wert, für sie zu leben?

Ich spüre da so eine ganz undefinierbare Sehnsucht, und die ist es defintiv. Sehnsucht ist lebensfüllend, verheißend, verzehrend, und sie ist paradox, findet sie doch nie Erfüllung, löst sie sich doch auf, sollte sie irgendwann Erfüllung finden.
Meine Sehnsucht sucht nach Erinnerungen, Erinnerungen an Pfirsich und Blüten und reflektiertes Licht, und im Moment Erinnerungen an Eulen.
Und, betrachten wir es so - Sex ist Sehnsucht, oder nicht? Eine Sehnsucht nach Erfüllung, die kontiniuiertlich stärker wird, aber nach der Sehnsuchtserfüllung wird die Sache schlagartig uninteressant.

Und ja, auch Angst ist es wert, dafür zu leben. Denn Angst ist lebensfüllend, aufzehrend. Ekelhaft und unangenehm, in allerhöchstem Maße, aber lebensfüllend. Womit wir wieder bei der Sehnsucht wären: Sehnsucht nach dem bisschen Luft zum Atmen, das dir die Angst lässt. Angst ist lebensfüllend im negativen Sinn - sie kontrastiert die Nicht-Angst, sodass wir diese erst genießen lernen. Und in den Momenten der Nicht-nicht-Angst, also den Momenten der Angst, da nimmt die Angst unser ganzes Wesen ein und lässt keinen Gedankenspielraum mehr für Unzufriedenheiten. Wer ertrinkt, ist halt gänzlich mit Ertrinken beschäftigt.

Und dann wäre da noch die Verzweiflung, eine Emotion, die mir so sehr vertraut ist und die ich, ich gestehe, liebe, brauche, atmen muss. Und zwar nicht wegen des Kontrastierens, nein, die Verzweiflung um ihrer selbst willen. Sie ist ein Mantra. So profan es auch klingt, die Verzweiflung sorgt für Beschäftigung. Ein wenig erhebe ich mich in ihr über mich selbst, ich sehe mich mit einem dritten Auge, das nicht auf meiner Stirn sitzt, sondern über mir schwebt ... wie oft ich schon gedacht habe, welch geile Geschichte das wäre, schriebe es jemand nieder.
Und jetzt, mit Zeit und Muße, hab ich die Verzweiflung auf die lange Bank geschoben, sie ist verpufft, sie ist weg, sodass ich sie nicht mehr einfangen kann. Ich hab mir die Geschichte zu oft selbst erzählt, mittlerweile ist sie schal.

21.5.11 00:35


Werbung


Ich könnt KOTZEN KOTZEN KOTZEN KOTZEN !!!!!
22.5.11 00:39


Liebe Frau H.,

ich bereue es, mich für Ihre Sache prostituieren zu müssen.

gez. L.

28.5.11 16:59


Gute Noten hin und her - wie vielen von euch ist überhaupt bewusst, dass man dafür seine Seele verkaufen muss?!
28.5.11 21:13


Gratis bloggen bei
myblog.de

bjo + chaste