Ich will mir die Finger blutig tippen, ich will, dass meine Tastatur irgendwann einmal im Land der sprechenden Tastaturen damit angeben kann, wie viele Wörter auf ihr gehämmert wurden. Wenn ich Geld damit verdiene, kaufe ich davon einen Laptop, obwohl ich Laptops nicht mag, aber einen zu besitzen ist schon ganz cool. Ich hasse zwar Leute, die ständig nach neuen Klischeepersönlichkeiten für sich suchen, aber ich mach's nicht besser. Meine momentane Welt besteht aus Buchstaben, einer um den anderen.

Die nächste Woche wird ordentlich stressig, aber was soll's. So hab ich's gern.

Warum haben eigentlich immer alle etwas gegen Schullektüren? So schlimm sind die doch gar nicht. Vielleicht ein bisschen verstaubt, aber trotzdem aktuell und mitreißend. Der Staub verleiht nur den nötigen Nostalgiecharme. Bin ich denn die einzige, die es nicht tragisch findet, Hesses "Unterm Rad" innerhalb von 2 Wochen lesen zu müssen?

1.3.09 21:29


Werbung


BLÜÜÜÜÜÜBB.

Ein Widerspruch der Aussprache, das mehrfache Ü suggeriert einen gedehnten Vokal, wärend das Doppel-B am Ende einen kurzen nahelegt.

Scheiß drauf.

2.3.09 21:23


Sie behandelt ihn schlecht, er heult sie voll, sie heult mich voll, und ich habe keinerlei Problem damit, da mit stoischer Gelassenheit drüber zu stehen. Die beiden brauchen das in ihrer Beziehung, glaube ich. Es heißt doch, auf Streit folge der beste Sex - nicht, dass die beiden Sex hätten, zumindest nicht, dass ich davon wüsste - und sie werden nie über Eintönigkeit oder Alltagslangeweile jammern. Mein Ideal einer Beziehung. Sagte das Dingens, das im Bus ausm Fenster guckt und zwischendurch die Stirn runzelt, weil es mal wieder was Seltsames gedacht hat. Nicht, dass es je so kommen würde.
3.3.09 22:43


Ich kann nichts dafür, wenn diese Arschlöcher zu scheiße sind, um ein Päckchen innerhalb eines Monats ankommen zu lassen, und ich kann auch nichts dafür, wenn du zu scheiße bist, dich anständig darüber zu beschweren. Aber bilde dir ja nicht ein, ich würde so ein popeliges Katalogkleid kaufen oder anziehen. Du begreifst das Prinzip KAUFEN einfach nicht, für dich alles umtauschbar, wenn man's doch nicht brauchen sollte.

Ich brauche auch was, und zwar was aus Metall. Ich hasse diesen Tag.

4.3.09 14:09


"Das ist das Leben!", denk ich mir, wenn ich an jene Momente zurückdenke. Und Momente wie diese sind so zahlreich. Momente, für die du ja nicht die Person bist (du bist einfach nicht fähig dazu!), du wirst das nie so erleben, ich glaub's einfach nicht, dass die Unfähigkeit immer an deinem Gegenpart liegt. Ich bin nicht dein Spielzeug! Für dich ist nur wert, wer unter dir kriecht und so ist, wie du willst. Unter dem Gewicht, dass du einem auferlegst, würde jedes Rückgrat brechen, darum bestehen unter dir nur amorphe Menschen.

Und dabei bist du so derartig lächerlich. Du bist selbst so amorph, dass du unzählige Krücken brauchst, um deine Kontur festzulegen, genau das ist dein Charakter. Die ständige Suche nach Persönlichkeit. Und nie findest du etwas, was dich auszeichnen könnte, du erhoffst, du ermöglichst, du erkennst, du gibst auf. Ein ewiger Kreislauf.

Demütigung zeugt Hass.

7.3.09 12:18


100. Eintrag

Holt den Sekt raus, ich will anstoßen. Und den Wodka und das Bier und den Tequila und die Feiglinge und all die schönen Mixgetränke.

 

"Ich liebe dich", keuchte sie, von einem spontanen Gefühl überwältigt, in sein Gesicht. Falls es möglich war, pochte ihr Herz noch ein wenig schneller und härter, doch die Suche in seinen Augen war vergebens. Er brach den Blick ohne zu antworten und wendete sich ihren Brüsten zu. Sie wollte nicht seine atmende Gummipuppe sein, nein, nein, nein, sie wollte es sein, sie war willenlos mit ihm auf ihr, aber sie hatte Angst, er bräche ihr Herz, so ungeschützt, wie sie es ihm überließ. Es war ein Alibi zur Dummheit, dass sie sich hier erzwang. Sie war nicht seine atmende Gummipuppe! Sie gab ihm einen Klaps. "S., ich liebe dich!" Küssen ist beileibe die charmanteste Art, jemanden zum Schweigen zu bringen, und trotzdem wäre ihr statt seiner stummen Aufforderung zum Fressehalten ein schlichtes "Du bist mein ein und alles" lieber gewesen.

 

Ich wollte schreiben: Ich schneide mir den Rippenkasten heute so derartig auf., aber es macht keinen Sinn mehr. Ich war ein bisschen traurig, da ist das normal, man muss sich deswegen nicht gleich den Rippenkasten aufschneiden, nur weil man es denkt und das verfettete Herz wehtut. Ich hab's damals getan, als ich ihren Namen verewigen wollte, und es war scheiße.

 

Diese Schwäche ist so unglaublich groß, ich hasse dich ich hasse dich! Du bist eine unglaublich gute Satire einer respektwürdigen Person.

 

Und baut ihr keinen Mist!!

8.3.09 21:00


Das macht, dass ich weinen will, weil es so schön ist. Wie viel Elend du mir auch beschert hast, über die Musik kann ich nicht meckern, denn sie ist das, was bleibt.

 

Meine Mutter hat geweint ... weiß der Geier, warum.

10.3.09 19:40


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de

bjo + chaste